• Leistungen
  • Projekte

Filmproduktion Professionelle und kreative Imagefilme speziell, aber nicht nur für das Internet

Webdesign Kreatives Webdesign von der "Stange" bis hin zur ausgefallenen Individuallösung

Online Marketing Online Marketing und SEO (Suchmaschinen- optimierung) für Ihren Erfolg im Netz

Guide-to-Bavaria Der Internationale Reiseführer für Urlaub und Reisen in Bayern.

Gebäudereiniger-Online Das bundesweite Branchenportal der Gebäudereiniger und Zulieferer.

Baugewerbe-Online Das Branchenportal des deutschen Baugewerbes.

Wie stark mobile Endgeräte die Internetnutzung treiben, zeigt eine Aussage von Google: Weltweit gibt es mittlerweile mehr Suchmaschinenanfragen via Smartphone, Tablet und andere mobile Geräte als via Desktop-Computer. In welchen Ländern genau der mobile Anteil den stationären übertrifft, legt Google im Einzelnen nicht dar, hat aber bereits veröffentlicht, dass u.a. die USA, Japan und Großbritannien zu diesen Ländern gehören.

Des Weiteren gibt Google bekannt, dass diese Entwicklung nicht darauf zurückzuführen ist, dass die Suchanfragen über Desktop-Computer abgenommen haben. Vielmehr steigt auch die Anzahl der "konventionellen" Suchmaschinenanfragen weiter an, wenn auch bei weitem nicht im selben Maß wie die Anfragen über Mobilgeräte ansteigen. In Summe bedeutet das, dass das Internet insgesamt immer häufiger genutzt wird und dabei immer häufiger mit Mobiltelefonen und anderen internetfähigen Mobilgeräten.

Dass die mobile Internetnutzung die stationäre einholen würde, war absehbar. Dass dies so schnell passieren würde, wohl nicht. Google hat jedenfalls bereits im Frühling dieses Jahres auf diese Entwicklung reagiert, indem es ankündigte, Websites, die sich auf mobilen Endgeräten nicht gut darstellen lassen, in den organischen Suchergebnissen herabzustufen.

Diese Tatsache hat zahlreiche Implikationen für Webseitenbetreiber. Jeder, der via Suchmaschine gefunden werden will, sollte sicherstellen, dass seine Site für den mobilen Gebrauch optimiert ist. Das bezieht sich nicht nur auf die Darstellung der Seite, sondern auch auf die mobil angebotenen Inhalte. Kürzer und stark auf die Bedürfnisse mobiler Nutzer zugeschnitten sollten sie sein.

Bedeutend ist der rasante Anstieg in der mobilen Internetnutzung natürlich auch und gerade für Apps. Und auch hier blieb die Reaktion des Suchmaschinen-Giganten Google nicht aus: Bereits seit einiger Zeit indexiert Google auch App-Inhalte. Zuerst wurden Apps des hauseigenen Betriebssystems Android erfasst, nun ist auch iOS dran. Wer über die Google-App sucht, erhält App-Inhalte als integralen Bestandteil der Suchergebnisse angezeigt, Apps machen im Durchschnitt bereits 40% der Top 5 Suchergebnisse in der Google Android App aus. Somit ist Suchmaschinenoptimierung nun auch eine wichtige Aufgabe bei der App-Entwicklung geworden. Auch Facebook und Twitter haben sich bereits auf die mobile Nutzung eingestellt und vermarkten Werbung für Apps.

Mit dem Vormarsch von iPhones begann der Rückgang von Flash. Doch nun sind es nicht mehr nur Apple-Browser, sondern auch andere, die früher durchaus verbreiteten Plug-Ins den Garaus machen.

Auch Firefox und nun auch der neue Microsoft-Browser Edge werden die meisten APIs nicht mehr unterstützen. Derzeit blockiert Firefox z.B. Flash, weil es wieder einmal Sicherheitslücken aufwies. Wer es also noch nicht getan hat, sollte nun endlich seine Flash-, Silverlight- oder durch andere Plug-Ins gestützen Anwendungen auf modernere Verfahren, am besten HTML-5-basierte, umstellen.

Auf ZDFinfo gibt es seit 2011 die Nachrichtensendung "heute plus", die deutlich jünger und frischer daherkommt als die klassische heute-Sendung.

Weltweit verbringen Menschen immer mehr Zeit mit dem Konsum von Medien. Die Marketing-Firma ZenithOptimedia hat die Entwicklung des Medienkonsums

Weihnachtsbilanz 2014: Google enttäuscht seine Anleger und die Wall Street erneut.

Nicht, dass die Zahlen schlecht wären, aber die Zeit der Wachstumssprünge scheint sich dem Ende zu nähern und Flops wie "Google+" und "Google Glass" machen die Sache nicht besser.

Weiter Infos finden Sie hier http://meedia.de/2015/01/30/weihnachtsbilanz-google-enttaeuscht-die-wall-street-erneut bzw. hier http://www.deraktionaer.de/aktie/google--was-ist-denn-da-los--120070.htm  

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok