• Leistungen
  • Projekte

Filmproduktion Professionelle und kreative Imagefilme speziell, aber nicht nur für das Internet

Webdesign Kreatives Webdesign von der "Stange" bis hin zur ausgefallenen Individuallösung

Online Marketing Online Marketing und SEO (Suchmaschinen- optimierung) für Ihren Erfolg im Netz

Guide-to-Bavaria Der Internationale Reiseführer für Urlaub und Reisen in Bayern.

Gebäudereiniger-Online Das bundesweite Branchenportal der Gebäudereiniger und Zulieferer.

Baugewerbe-Online Das Branchenportal des deutschen Baugewerbes.

Mit dem Vormarsch von iPhones begann der Rückgang von Flash. Doch nun sind es nicht mehr nur Apple-Browser, sondern auch andere, die früher durchaus verbreiteten Plug-Ins den Garaus machen.

Auch Firefox und nun auch der neue Microsoft-Browser Edge werden die meisten APIs nicht mehr unterstützen. Derzeit blockiert Firefox z.B. Flash, weil es wieder einmal Sicherheitslücken aufwies. Wer es also noch nicht getan hat, sollte nun endlich seine Flash-, Silverlight- oder durch andere Plug-Ins gestützen Anwendungen auf modernere Verfahren, am besten HTML-5-basierte, umstellen.

Weltweit verbringen Menschen immer mehr Zeit mit dem Konsum von Medien. Die Marketing-Firma ZenithOptimedia hat die Entwicklung des Medienkonsums

Weihnachtsbilanz 2014: Google enttäuscht seine Anleger und die Wall Street erneut.

Nicht, dass die Zahlen schlecht wären, aber die Zeit der Wachstumssprünge scheint sich dem Ende zu nähern und Flops wie "Google+" und "Google Glass" machen die Sache nicht besser.

Weiter Infos finden Sie hier http://meedia.de/2015/01/30/weihnachtsbilanz-google-enttaeuscht-die-wall-street-erneut bzw. hier http://www.deraktionaer.de/aktie/google--was-ist-denn-da-los--120070.htm  

Auf ZDFinfo gibt es seit 2011 die Nachrichtensendung "heute plus", die deutlich jünger und frischer daherkommt als die klassische heute-Sendung.

Viele versinken geradezu in ihren Emails und der darin enthaltenen Informationsflut! Und das, obwohl die Mail in den letzten Jahren eigentlich an Bedeutung gegenüber anderen Online-Kommunikationsformen verloren hat. Trotzdem kommen per Mail immer noch beachtliche Mengen an Mails rein, deren Inhalt für uns sowohl beruflich als auch privat sehr wichtig sein kann. Mit 'Inbox' bietet Google nun ein intelligentes Mailsystem an, das uns helfen soll, den Überblick zu behalten.

Einen Vorgeschmack auf die Funktionsweise von 'Inbox' haben Gmail-Nutzer bereits 2013 bekommen, als der Posteingang in die drei großen Bereiche 'Allgemein', 'Soziale Netzwerke' und 'Werbung' unterteilt wurde und so den gezielten Zugriff auf bestimmte Inhalte ermöglicht hat. 'Inbox' wird noch viel weitreichendere Kategorisierungen vornehmen und hilft dabei bestimmte Informationen auch gleich zu bearbeiten. Es wird nun weit mehr Kategorien geben, in die die Mails thematisch oder personenbezogen eingruppiert werden. Dabei kann man auch eigene Kategorien kreieren und 'Inbox' beibringen, welche Mails in diesen Bereich fließen sollen.

Zudem wird Googles neues Mailsystem wichtige Informationen einer Mail hervorheben und dabei unterscheiden, welcher Inhalt in welchem Fall von Bedeutung ist. Bei einer Mail mit Reisedetails sind das dann z.B. Abflugzeiten, bei einer Rechnung die Bankverbindung und Geldbeträge. Zudem wird der Inhalt aus der Mail durch Webcontent ergänzt, um zusätzliche wichtige Informationen zum Verständnis oder zum angemessenen Reagieren auf die Mail zu liefern. Zudem kann man sich von 'Inbox' Termine in seinen Kalender eintragen und Reminder zusenden lassen.

Derzeit befindet sich 'Inbox' in der Testphase und es liegen nur einzelne Erfahrungsberichte vor, die von 'zu ungewohnt' über 'nichts Neues' bis hin zu 'großartig' reichen. Die Frage, die sich aufdrängt, ist, wie aufwendig es ist, 'Inbox' individuell einzurichten, es zu verstehen und die zusätzlich gelieferte Information zu verarbeiten - sofern sie denn überhaupt eine sinnvolle Ergänzung darstellen wird. Es hört sich jedenfalls so an, als würde Email zunächst mal eher komplizierter. Aber vielleicht lohnt sich ja der Lernaufwand und man profitiert letztlich von dieser assistierten Mailverwaltung.

 

.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok